Die wahre Geschichte des Sterns von Bethlehem


Thomas Boller, Professor für Astrophysik vom Max-Planck-Institut für extraterrestrische Physik in Garching ist davon überzeugt, dass der Stern kein Komet war. Auch eine Supernova kommt für ihn nicht in Frage, es gebe keine nachweisbaren Überreste einer solchen Sternenexplosion. "Ich schaue den Himmel an und schaue die Evangelien an", sagt Boller. Und da findet man zwischen dem Evangelium des Matthäus und den astronomischen Daten jener Zeit mehrfache Übereinstimmungen. "Daraus ergibt sich, dass es sich bei dem Stern von Bethlehem um eine seltene Konstellation von Jupiter und Satrun im Jahr sieben vor Christus im Sternbild der Fische handelte."


1 Abend, 23.11.2017
Donnerstag, 19:00 - 21:00 Uhr
1 Termin(e)
Thomas Boller
IH1030
Lindberghstr. 7b, Seminarraum 3
kostenfrei

Weitere Veranstaltungen von Thomas Boller