In Kooperation mit der Gemeindebibliothek Neufahrn

Auf den Spuren der Henkerstochter

Stadtspaziergang mit Oliver Pötzsch in Regensburg
Der Henker von Schongau, Jakob Kuisl, ist in eine Falle getappt. Bei einem Besuch in Regensburg findet er seine Schwester und den Schwager tot in der Badestube.
Die Stadtwache verhaftet ihn als Verdächtigen und wirft ihn in den Kerker. So wird aus dem Henker ein Opfer, mit Kerkerhaft, Verhör und "peinlicher Befragung" in der Folterkammer. Nun drohen ihm, dem Henker, selbst Folter und Hinrichtung. Fieberhaft suchen seine Tochter Magdlena und der Medicus Simon Fronwieser nach dem wahren Täter und stoßen dabei auf ein Komplott, bei dem die Zukunft des Kaiserreichs auf dem Spiel steht.
Oliver Pötzsch wandert mit uns auf den Spuren der Henkerstochter und gibt uns einen faszinierenden Einblick in die Zeit des Mittelalters. Anschaulich und spannend zeigt er uns die Schauplätze des Romans "Die Henerkstochter und der König der Bettler", der in Regensburg spielt.

Treffpunkt Tourist Information. Eigene Anreise. Bei Interesse können Fahrgemeinschaften für das "Bayernticket" vermittelt werden.




1 Nachmittag, 27.06.2021
Sonntag, 14:00 - 16:30 Uhr
1 Termin(e)
Oliver Pötzsch
211N1145
Tourist Information Regensburg, Rathausplatz 4, 93047 Regensburg
Kursgebühr:
39,00
Belegung: